Preisträger 2014

 

Klima & Co 2013/2014
Die IGS Deidesheim/Wachenheim holt den 1. Platz!

 

Beim Finale von Klima & Co - Deutschlands höchstdotierter Energiesparwettbewerb für Schulen - hat die Integrierte Gesamtschule Deidesheim mit ihrem Konzept den ersten Platz erreicht. Die Schule erhielt damit 50.000 Euro und kann nun das eingereichte Energiesparkonzept umsetzen. Im Wettbewerbsfinale konnte sich die Schule gegen das Max-Planck-Gymnasium aus Saarlouis (2. Platz, 30.000 Euro) und das Gelsenkirchener Hans-Schwier-Berufskolleg (3. Platz, 20.000 Euro) durchsetzen.

Bei der spannenden Abschlussveranstaltung, moderiert von Johanna Klum, wurden insgesamt 13 Klimaschutzkonzepte geehrt. Neben den Hauptgewinnern erhielten zehn weitere Schulen ein Preisgeld in Höhe von jeweils 10.000 Euro.

Die unterschiedlichen Konzepte überzeugten vor allem auch die vierköpfige Expertenjury (Dr. Bettina Brohmann, Öko-Institut; Dr. Ruprecht Brandis, BP Europa SE; Maximilian Kiehn, Europäisches Jugendparlament und Dagmar Dehmer, Politikredaktion Tagesspiegel). Die ausgearbeiteten Vorschläge reichten von eigenen Photovoltaik-Anlagen zur Stromerzeugung über Wärmebildkameras für das Schulgebäude und Klimadetektive zur Sensibilisierung von Schülern und Lehrern bis hin zu einem E-Bike- oder E-Roller-Verleih für eine klimafreundliche Mobilität.

Die Preisträger im Überblick:

Plätze 1 bis 3:
1. IGS Deidesheim/Wachenheim
2. Max-Planck-Gymnasium, Saarlouis
3. Hans-Schwier-Berufskolleg, Gelsenkirchen

Die Sonderpreisträger :
- Humboldtgymnasium, Solingen
- Robert-Havemann-Schule, Berlin
- Gymnasium Wertingen
- Gesamtschule Wulfen, Dorsten
- Schillerschule WRS, Rheinfelden
- Gymnasium Rissen, Hamburg
- Martin-Luther-Schulen, Herten
- Reichenberg-Schule, Reichelsheim
- Technische Berufliche Schule 1, Bochum
- Ökumenisches Gymnasium zu Bremen

- Energiemeister (Hausmeister, der sich für den Klimaschutz engagiert): Reiner Blumenstock, Berufliche Schulen Wolfach